The Pit

Die atemberaubende Kathedrale des Lichts

Tauchen in
der Cenote The Pit

Die Cenote “The Pit” ist mit Sicherheit eine der atemberaubensten Cenoten überhaupt, gerade im Sommer wenn die Sonne mittags senkrecht steht. Dadurch das die Infrastruktur permanent ausgebaut wird, gibt es inzwischen Tische und Toiletten und es führt eine bequeme Treppe bis zur Plattform an der Oberfläche. „The Pit“ ist mit über 110 Metern die tiefste Cenote an der Riviera Maya und wird bis auf max. 40 Meter getaucht (entsprechende Ausbildung vorausgesetzt), sonst 30 Meter.

Die Cenote besticht durch eine Schwefelwasserstoffschicht ab 25 Metern, die wie eine Unterwasserwolke erscheint und aus der ein Baum heraus schaut der im Sommer voll von der Sonne angestrahlt wird. Die Sicht aus 30 Metern Tiefe bis in den Dschungel und ein 30 Meter langer Lichtstrahl der im Sommer die ganze Cenote erleuchtet, sowie die wahnsinnige Dimension des Sinkholes, lassen den Pit unvergesslich werden. Beim Austauchen hat man an der Decke des Überhangs einen sehr schönen Stalagtitenbereich, wie man sie auch in der Cenote Dreamgate findet, mit genialen Gegenlichtaufnahmen in die gesamte Cenote.

'SCHWIERIGKEITSGRAD'

Mittelschwer, aber ein Tieftauchgang mit kurzer Nullzeit.

'FOTO & VIDEO'

Sehr lohnenswert, gerade im Sommer mit einem Weitwinkel-Objektiv. Vor Ort fällt eine Fotogebühr für große Kameras an – diese wechselt ständig, deshalb fragt bzgl. der aktuellen Gebühr bei mir an.