Takbeha

Durch flache Passagen und durchgebrochene Säulen

Tauchen in
der Cenote Takbeha

Diese Cenote ist noch nicht wirklich lange für die Öffentlichkeit zugänglich, inzwischen gibt es aber auch hier eine Infrastruktur mit bequemerem Einstieg und Toiletten. Der dem Höhlensystem Dos Ojos zugehörige Takbeha Tauchgang, ist nur etwas für sehr, sehr erfahrene Taucher.

Es geht durch wirklich flache Passagen mit durchgebrochenen Säulen, die bei dem Höhleneinsturz entstanden sind, weiter durch eine recht enge Stalagtiten- und Säulenwelt. Auch wenn man meistens sehr nah an der Oberfläche taucht, bekommt man absolutes Höhlenfeeling, denn da der Cenote Dom nach oben fast geschlossen ist, kommt so gut wie kein Tageslicht herein. Bei einer maximalen Tiefe von 6 Metern taucht man an ganz vielen Hoehleneingängen vorbei, die viel Lust auf mehr machen. Seit kurzem wird diese Cenote auch von Schnorchlern genutzt und wenn die installierte Beleuchtung an ist, gibt es sehr schöne Lichteffekte.

'SCHWIERIGKEITSGRAD'

Sehr anspruchsvoll, nur sehr erfahrenen Tauchern vorbehalten.

'FOTO & VIDEO'

Lohnenswert mit professionellem Licht oder Blitzen, allerdings schwierig durch die Bedingungen.