Calavera

Cenote Tauchen im Zeichen des Totenkopfs

Tauchen in
der Cenote Calavera

Ein Sprung aus 3 Metern Höhe, hinab in ein rundes Loch im Boden machen Calavera ganz anders als die „normalen“ Cenoten. Der Tauchgang ist mit 17 Meter maximal Tiefe, einer der tieferen Tauchgänge und man taucht anhaltent in und unterhalb der „Halocline“. Sehr viel feines Sediment aus Ton bestraft jeden falschen Flossenschlag direkt mit schlechter Sicht. Weißes, sehr zerklüftetes Kalkgestein in Verbindung mit der Halocline und extremst klarer Sicht im Salzwasserbereich, lassen gerade die Herzen der erfahrenen Taucher höher schlagen! Die Sicht zum kleinen Eingangsloch und die Dunkelheit hinterlassen einen mystischen Eindruck vom „Totenkopf“ (Calavera)!

'SCHWIERIGKEITSGRAD'

Anspruchsvoll, gute Tarierung ist Voraussetzung für diesen Tauchgang.

'FOTO & VIDEO'

Nicht empfehlenswert wegen anhaltender Halocline und dem Sprung aus 3 Meter Höhe.